Rechnungsabschluss 2018

Obwohl der ordentliche Steuerertrag unter den Erwartungen geblieben ist, war das Rechnungsergebnis der Einwohnergemeinde etwas besser als erwartet. Es resultierte ein Ertragsüberschuss von Fr. 50'589.03. Budgetiert waren Fr. 5'489.00. Die Hauptursachen für das bessere Ergebnis waren tiefere Kosten im Bildungsbereich, bei den Pflegekosten, bei der Sozialhilfe und Alimentenbevorschussung und beim Strassenunterhalt sowie ein Mehrertrag bei den Sondersteuern. Der Bilanzüberschuss ist auf Fr. 4'595'175.59 gestiegen. Dieser Betrag kann zur Deckung von allfälligen späteren Aufwandüberschüssen verwendet werden.

Bei den Spezialfinanzierungen hat das Wasserwerk deutlich besser als erwartet abgeschlossen. Anstelle des budgetierten Aufwandüberschusses von Fr. 11'364.00 resultierte ein Ertragsüberschuss von Fr. 30'959.29. Einsparungen gab es insbesondere beim Wasserankauf. Durch verschiedene Lecks, vor allem bei Hausanschlüssen, ging offenbar viel Wasser verloren. Jedenfalls ist der Wasserbezug nach den Reparaturen trotz des heissen und trockenen Sommers massiv zurückgegangen. Das Nettovermögen hat auf Fr. 1'127'388.87 zugenommen. Die Ergebnisse der Abwasserbeseitigung und der Abfallbewirtschaftung liegen fast genau im budgetierten Rahmen. Bei der Abwasserbeseitigung gab es einen Aufwandüberschuss von Fr. 71'391.75 (Budget Fr. 73'419.00). Das Nettovermögen ist auf Fr. 1'275'906.90 zurückgegangen. Die Abfallwirtschaft hat mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 9'901.39 abgeschlossen (Budget Fr. 9'805.00). Das Nettovermögen ist auf Fr. 156'608.25 gestiegen.

Bei der Ortsbürgergemeinde resultierte ein Ertragsüberschuss von Fr. 2'501.45. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 1'410.00. Bei der Waldwirtschaft gab es einen Aufwandüberschuss von Fr. 814.00 (Budget Fr. 1'180.00).


Meldung druckenText versendenFenster schliessen