Wappen

Wappen von AbtwilBlasonierung

In Blau die gelbe Krümme eines Abtstabes mit wehendem weissem Velum (Schweisstuch) an gelbem Anhänger und mit gelben Quasten.

Gemeindefarben

Blau-Gelb

Herkunft und Deutung des Wappens

Ein eigenes Gemeindewappen wurde durch einstimmigen Beschluss an der Gemeindeversammlung vom 6. Januar 1952 angenommen. Da weder historische noch besondere natürliche Bezugspunkte vorhanden waren, empfahl die Wappenkommission, auf Embleme des Kirchenpatrons St. Germanus, Abt von Grandval, zurückzugreifen. Von dessen Insignien Palme, Buch und Abtstab wurde sinnigerweise der Letztere gewählt, weil sich damit zugleich der Gemeindename symbolisieren liess. Zur Erzielung einer guten heraldischen Wirkung nahm man nur den oberen Teil des Krummstabes mit dem daran befestigten Velum (Schweisstuch) in das Wappen auf. Nach der Überlieferung handelt es sich um das Tuch, welches die heilige Veronika Christus auf dem Weg nach Golgatha gereicht haben soll. Das Velum wird nur am Stab geführt, wenn der Abt oder Bischof keine Pontifikalhandschuhe trägt. Der Bischofs- oder Abtstab wird mit der linken Hand gehalten, damit die rechte das Volk segnen kann.

Quelle: "Gemeindewappen Kanton Aargau" herausgegeben vom Lehrmittelverlag des Kantons Aargau, CH-5033 Buchs